Zum Inhalt der Seite springen

Beispiel 2: Errichtung von Windenergieanlagen und Repowering von Bestandsanlagen in Trendelburg

In einem von unserem Büro Ende der 1990er Jahre entwickelten Windfeld bei Trendelburg plante eine Bürgerenergiegesellschaft den Zubau weiterer Großanlagen sowie das Repowering von Bestandsanlagen. Hierzu war ein Zulassungsverfahren nach BImSchG mit allen technischen und planerischen Unterlagen erforderlich. Daneben waren komplexe Verhältnisse der Regionalplanung, des untertägigen Gipsabbaus sowie anderer Fachplanungen zu berücksichtigen. Das Projekt wurde umgesetzt.

Unsere Leistungen

  • Intensive Vorababstimmung mit den planungsrelevanten Stellen
  • Erstellen der Antragsunterlagen mit allen Bestandteilen gem. BImSchG
  • Erstellen des landschaftspflegerischen Begleitplans mit Landschaftsbildbewertung
  • Begleitung des langwierigen Zulassungsverfahren bis zur Genehmigung
  • Monitoring der Verfahrensabläufe bis Baubeginn
    © 2021 Wenning Ingenieurbüro 0561.711630  Impressum  Datenschutz