Zum Inhalt der Seite springen

Beispiel 2: Ausweisung eines Gewerbegebietes sowie eines Sondergebietes Einzelhandel in Trendelburg

Die Stadt Trendelburg beabsichtigte, ein Gewerbegebiet auszuweisen und an der B 83 einen Lebensmittelmarkt zu ermöglichen. Aufgrund der beengten Lage der Stadt im Überschwemmungsgebiet und dem LSG der Diemel waren neben Standortanalysen und Retentionsraumberechnungen komplexe Abstimmungen zu erarbeiten. Das Projekt wurde umgesetzt.

Unsere Leistungen

  • Änderung des Flächennutzungsplans
  • Aufstellung des Bebauungsplans
  • Erstellen der Umweltberichte
  • Retentionsraumberechnungen
  • Verfahrensführung nach BauGB
  • Monitoring der Verfahrensabläufe
© 2021 Wenning Ingenieurbüro 0561.711630  Impressum  Datenschutz